Die universellen Lebensgesetze

Grundlage und Philosophie meines Handelns

Diese 7 Lebensprinzipien sind Grundlage und Philosophie meines Handelns und meiner Arbeit. Deshalb möchte ich sie im Folgenden kurz (und vereinfacht dargestellt) erläutern:

 

01. Das Gesetz der Geistigkeit

Alles was existiert, ist vom Ursprung her Geist und beruht auf Energie. Jeder Gedanke ist eine Absichtserklärung an das Universum. Oft genug gedacht, manifestiert sich dieser Gedanke irgendwann im Materiellen.

 

02. Das Gesetz von Ursache und Wirkung

Nichts passiert zufällig. Alles, was wir erfahren, hat irgendwo und irgendwann eine Ursache und jeder Gedanke, jedes Wort und jedes Handeln unsererseits zeigt eine Wirkung. Auch wenn wir uns dessen nicht immer bewusst sind.

 

03. Das Gesetz der Entsprechung

Wie innen, so außen. So, wie wir im Innern denken, nehmen wir auch unsere Umgebung wahr. Alles im Außen ist ein Spiegel  unserer Innenwelt.

 

04. Das Gesetz der Resonanz

Das, was wir aussenden, kommt zu uns zurück. Negative Emotionen ziehen Negatives an, Positive dagegen Positives. Verändern wir unser Energiefeld, unsere „Ausstrahlung“, verändern sich damit auch unsere äußeren Erfahrungen. 

 

05. Das Gesetz der Harmonie

Alles, was existiert, strebt nach Ausgleich, nach Balance. Je starrer wir im Innern geworden sind, desto heftiger muss das Leben uns rütteln, dass wir wieder in den natürlichen Fluss aller Dinge zurückkommen.

 

06. Das Gesetz des Rhythmus

Das Universum ist Schwingung, alles bewegt sich, Energie will fließen. Alles, was starr ist, muss zerbrechen.

 

07. Das Gesetz der Polarität

Alles hat immer zwei Pole, zwei Seiten. Das Eine existiert nur im Zusammenhang mit dem Anderen. Licht/Dunkelheit, Tag/Nacht, männlich/weiblich, heiß/kalt, Yin/Yang. Alles hat seine Berechtigung.